index.html
Kulturverein Espenau e.V.

Leyers & Wagner, "Liebeslieder braucht die Welt"

zur Hompepage von Leyers & Wagner

Freitag 17. Mai, 20:00 Uhr, Wickehof
VK 16,-- €  /  AK 18,-- €

Spaß am Verdongeln
In der DJ-Kunst nennt man die Zusammenführung zweier artfremder Musikstücke „Bastard“, im Jazz redet man beim Verquicken von Raffinesse und Intensität von „Fusion“. Bei Leyers & Wagner ist es überbordende Musik-Comedy, wenn Jürgen Marcus auf Robbie Williams trifft und Mozarts „Zauberharfe“ auf Serge Gainsbourg. Eine neue Liebe ist wie ein neues Stöhnen.
Dabei sind die beiden exzellenten Musiker und wunderbaren Komiker in ihrem neuen Programm recht versöhnlich gestimmt: Mit Liebesliedern und viel intelligentem Wortwitz wollen sie gemeinsam die Welt verbessern. Mal mit Lausbubencharme, mal frech, mal fordernd – und dabei ziehen Leyers & Wagner in jedem Moment alle Register ihres musikalischen Könnens, egal ob das Duo Liebeslieder von Klassik bis Pop, Swing bis Folk und Schlager bis Samba anschlägt.
Virtuos werden viele verschiedene Instrumente eingesetzt und treffen immer den richtigen Ton. So entfachen Leyers & Wagner ein Spektakel, und das seit fast 30 Jahren. Die Szene kennt die beiden Herrschaften längst unter anderem Namen: „Hinz & Kunz" nannte sich das Musik-Comedy-Duo bis vor wenigen Jahren. Nach einer längeren Pause fanden Sören Leyers und Marcel Wagner wieder zusammen. Unter etwas geänderten Vorzeichen.
Und so wurden aus „Hinz & Kunz“ eben „Leyers & Wagner“. Erfrischender und intelligenter denn je.
Leyers & Wagner


Aus „Hinz & Kunz“ wurden 2018 „Leyers & Wagner“. Erfrischender und intelligenter
denn je. Mit dieser Neuaufstellung geht das Duo besonders motiviert ans Werk,
obwohl sich beide schon Mitte der 1980er-Jahre auf dem Schulhof kennengelernt
haben. Der eine, Sören Leyers, war schon immer ein Musiker, als Marcel Wagner
noch als junger Clown erste Lorbeeren erntete. Seitdem wuchs ihr Miteinander auf
der Bühne Stück für Stück. Jahre des gemeinsamen Musizierens und Alberns folgten.
Nach mehr als zwei Jahrzehnten mit zum Teil 200 Terminen im Jahr war das
Programm entsprechend „abgespielt“. Genau der richtige Zeitpunkt für eine kreative
Schaffenspause und Solo-Projekte. Sören Leyers groovte in seiner Funk-Band, Marcel
Wagner baute seine schauspielerischen Engagements aus. Und immer wieder
merkten beide – unabhängig voneinander – dass sie sich auch ganz schön vermissen
konnten.
Nun setzten Leyers & Wagner wieder gemeinsam frische Ideen um und haben dabei
„tierisch viel Spaß“, und dürfen auch mal auf das reagieren, was derzeit
gesellschaftlich und politisch passiert. Das Wichtigste aber bleibt die Musik. Frei nach
einem Duke-Ellington-Zitat agieren Leyers & Wagner gegen das Schubladendenken:
„Es gibt keine gute oder schlechte Musik – nur schlechte Musiker“. Zu denen gehört
das Duo wahrlich nicht, und zelebriert diesen Umstand mit Klassik, mit Jazz, mit
Funk oder auch Schlagern. Alles kann Spaß machen – hauptsache, es groovt. Hossa!